Aktuelles

ÜberLeben

von Stefan Hahn und Viktoria Kohalmi

mit den Tänzer*innen der Jugendkompanie

Die Menschheit scheint den Wettlauf gegen die sich wehrende Natur zu verlieren. Während um uns herum mehr und mehr an natürlichen Ressourcen und Schönheit verloren geht und Vieles zukünftig vielleicht einzig in einer virtuellen Erinnerung erfahrbar sein wird, bleibt uns unser Körper und die Möglichkeit der Begegnung mit anderen. Die Erinnerung an unseren Ursprung der gemeinsamen tänzerischen Rituale um ein Feuer herum, schlummert in uns und wartet darauf geweckt zu werden.

In archaischen, kraftvollen Tanzsequenzen suchen die Tänzer*innen der Jugendkompanie Wege aus der Vereinzelung zurück in die Gemeinschaft und gelangen dabei gleichzeitig zu den Anfängen unseres Seins.

Bilder der Isolation und dystopischer Endzeitstimmung offenbaren sich dem Publikum, untermalt von persönlichen Gefühlen und Erfahrung der Tänzer*innen. Im Angesicht der untergehenden Welt gelingt ihnen ein Ausbruch aus der defätistischen Lage, der sie zu den tiefsten Urinstinkten der Menschheit führt.

Das Ursprüngliche und die schöne neue Welt spiegeln sich in ihrer Bewegung wieder und in der physischen Kopräsenz mit dem Publikum entfacht sich ein Funken Hoffnung.

Ort Alte Eisengießerei Stralsund

KARTEN Tel. 03831-667920

WEITERE VORSTELLUNGEN
21.08.2021 / 22.08.2021 jeweils 20 Uhr
23.08.2021 um 10 Uhr (Schulvorstellung)
03.09.2021 / 04.09.2021 / 05.09.2021 jeweils 20 Uhr
07.09.2021 um 10 Uhr (Schulvorstellung)
10.09.2021 / 12.09.2021 jeweils um 20 Uhr

Choreografie: Stefan Hahn & Viktoria Kohalmi
Bühne/Kostüm: Xenia Hufschmidt & Annett Hunger
Video: Karo Serafin
Musik: Sebastian Serpell
Lichtdesign/Produktion: Felix Grimm
Produktionsassistenz: Ella Hupka
Management: Dörte Wolter

Gefördert durch das Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur, den Landkreis Vorpommern-Rügen und der Hansestadt Stralsund.

Veranstaltungen