Seit 18 Jahren engagiert sich Perform[d]ance für die Vermittlung zeitgenössischer Tanzkunst in Vorpommern und die Schaffung professioneller Produktionsbedingungen. Nicht nur auf der Bühne, sondern auch immer wieder an ungewöhnlichen Orten (z. B. in der Volkswerft Stralsund) und stets die Auseinandersetzung mit gesellschaftsrelevanten Themen suchend, hat der Verein den Tanz in den Alltag vieler Kinder, Jugendlicher, Schüler, Eltern, Lehrer, Schulleiter uvm. gebracht und erfährt in Fachkreisen bundesweit Anerkennung für sein Schaffen.

Viele junge Menschen aus der Region haben in den letzten Jahren an Tanztheaterprojekten mitgewirkt, intensive künstlerische Prozesse erlebt und eine tiefe Verbundenheit mit der Arbeit und auch ihrer Heimat entwickelt. Viele von ihnen absolvier(t)en anschließend künstlerische und andere theaterrelevante Ausbildungen im In- und Ausland.

Perform[d]ance

Perform[d]ance wurde im Sommer 2001 gegründet mit dem Ziel Tanztheater-Inszenierungen mit Jugendlichen, Tanzstudenten und professionellen Tanzkünstlern zu erarbeiten und an ungewöhnlichen historischen oder industriellen Orten zur Aufführung zur bringen. Damit wird dem zeitgenössischen Tanz in der Region Vorpommern eine Stimme und Plattform gegeben. Seit Gründung des Vereins finden jährlich 2-4 Inszenierungen unter professionellen Produktionsbedingungen statt. Festivaleinladungen und Gastspiele führten sowohl das Ensemble als auch Schultanzprojekte nach Berlin, Bremen / Bremerhaven, in die Schweiz, nach Belgien, Polen und Nicaragua. 2006 lud der Verein im Rahmen des 1. NorthEast youth dance meeting Jugendtanzensembles aus Schweden, Finnland, Lettland und Polen zu Aufführungen, Workshops und Austausch ein.

Neben dem Tanztraining für die Jugendlichen, fanden ab Herbst 2002 erste Kindertanzkurse statt. Mittlerweile tanzen knapp 200 Kinder, Jugendliche und Erwachsene in den Kursen am Nachmittag und Abend. 2004 starteten Tanz-in-Schulen-Projekte in Stralsund. Über 100 Schulklassen von 30 verschiedenen Schulen haben in den letzten 10 Jahren im Rahmen ihres Schulalltags an kontinuierlichen Tanz-in-Schulen-Angeboten teilgenommen. An der Freien Schule Rügen ist es erklärtes Ziel, dass jeder Schüler im Laufe seiner sechsjährigen Grundschulzeit einmal an einem intensiven Tanztheaterprojekt mitwirkt und den gestalterischen Prozess von der ersten Begegnung mit einem Choreographen bis zur Aufführung erlebt. Seit 2010 schickt Perform[d]ance vermehrt Gastkünstler auf die Reise in die Schulen der dünnbesiedelten vorpommerschen Landstriche. Über diese Intensivierung gewinnt der Tanz an Ausstrahlungskraft in der Region und die Vision rückt näher, dass jedes Kind im Laufe seiner Schullaufbahn einmal mit Tanz in einem intensiven Prozess in Berührung kommt.

Im Oktober 2011 fand im Stralsunder Theaterpädagogischen Zentrum die Fachtagung des Bundesverband Tanz in Schulen statt. Die in Kooperation mit Perform[d]ance geplante und durchgeführte Expertentagung stand unter der Überschrift »Tanz vermitteln statt und produzieren?« und befasste sich aus verschiedenen Perspektiven mit der Fragestellung »Wie und warum bereichert die künstlerische Arbeit mit Kindern und Jugendlichen den eigenen künstlerischen Prozess von Choreographen und Tanzkünstlern?«.

Jedes Jahr am Welttanztag (29. April) wirbt Perform[d]ance mit Performances im öffentlichen Raum und Workshops an Schulen für die zeitgenössische Tanzkunst.

2012 wurde Perform[d]ance mit dem Projekt »Occupy Theatre« als eines von bundesweit 12 Tanzfonds Partner Projekten (ein Initiativprojekt der Kulturstiftung des Bundes) ausgewählt und realisierte im Rahmen der Belagerung des Theater Vorpommerns zwei Inszenierungen mit jeweils über 100 Tänzer/innen. In Kooperation mit der Berliner Hector-Peterson-Schule fand auch ein Gastspiel im HAU 1 – Hebbel am Ufer statt.

Ende 2015 gründeten Perform[d]ance, der Jugendkunst e. V. und der StiC-er Theater e. V. zusammen die Jugendkunstschule Vorpommern-Rügen.

2018 startete das Projekt »Vorpommern tanzt an« TANZPAKT Stadt-Land-Bund zusammen mit schloss bröllin und dem Theater Vorpommern.

AUSZEICHNUNGEN

2010 Kinder zum Olymp »Yellow Submarine« Tanztheater in Kooperation mit der Freien Schule Rügen
2014 Hauptpreis Kinder zum Olymp für »Mein Name ist Mensch«
2014 Tanztreffen der Jugend mit der Produktion »Comix«
2018 Tanztreffen der Jugend mit der Produktion »babel«