Suche

Service

Unterstützen Sie uns!

Perform[d]ance auf Facebook

Diese Internetseite ist für Mozilla Firefox und Safari optimiert.

Zweiter Stern rechts und dann geradeaus bis morgen…

Wie sonst sollte man ins Nim­mer­land gelangen?

Nachts besucht Peter Pan die Kinder, die unbe­merkt aus Betten und Kin­der­wagen fallen und fliegt mit ihnen davon ins Nim­mer­land, dem phantastisch-bunten Ort, wo das, was man sich wünscht, in Erfül­lung geht. Nim­mer­land, ein (T)Raum der Ver­spielt­heit, der kind­li­chen Frei­heit, der Freude und Zuge­hö­rig­keit, des Zau­bers, der Freund­schaft, der Unbe­schwert­heit und der unbe­grenzten Mög­lich­keiten. Nim­mer­land… eine fik­tive Insel, auf der man in die man­nig­fal­tigsten Rollen zu schlüpfen vermag, um sich gleich darauf wieder neu zu erfinden. Doch irgend­wann stellt sich die Frage: Wollen wir für immer in Nim­mer­land bleiben?

Das dies­jäh­rige Tanz­thea­ter­pro­jekt von Perform(d)ance und der Freien Schule Rügen ist inspi­riert von James Matthew Barrie´s „Peter Pan“. Die Kinder ent­wi­ckeln zusammen mit den Cho­reo­gra­phinnen Par­wanhe Frei und Jenny Pat­zelt ihr per­sön­li­ches Nim­mer­land und erfinden eine eigene Bild– und Bewe­gungs­sprache mit vie­lerlei fan­tas­ti­schen Wesen und Aben­teuern, die der Zuschauer miterlebt.

Pre­miere: 1. Juli um 19 Uhr im Theater Putbus. Karten unter: 038301 8080 oder www.theater-putbus.de
Tanz: Kinder der Freien Schule Rügen
Cho­reo­gra­phie: Par­wanhe Frei und Jenny Pat­zelt
Bühne und Kos­tüme: Anke Gänz
Licht­de­sign: Felix Grimm

Ein Tanz­Thea­ter­Pro­jekt der Freien Schule Rügen & Perform[d]ance

M

Comments Off

_