Suche

Service

Unterstützen Sie uns!

Perform[d]ance auf Facebook

Diese Internetseite ist für Mozilla Firefox und Safari optimiert.

Schultanztage 2009

Pre­miere war am 18. Juni 2009, Sund­licht­spiele Stralsund

Bei den Schul­tanz­tagen 2009 waren drei unter­schied­liche Tanztheater-Inszenierungen zu sehen, die im Rahmen des Tanz­un­ter­richts an der Jona Schule Stral­sund sowie an der Freien Schule Rügen erar­beitet worden sind.

Mit raum­grei­fenden, kraft­vollen Bewe­gungen tanzen zwölf Mäd­chen und Jungen wie eine Horde Affen zur Musik von Peter Fox. Die Cho­reo­gra­phie„Insel­affen“ von Stefan Hahn mit Kin­dern der 1. bis 3. Klasse von der Freien Schule Rügen beein­druckt durch ihre wilde Dynamik.

Ganz anders ist die Cho­reo­gra­phie „22 Gramm“, die Dörte Bähr und Lena Mei­er­kord mit Schü­le­rinnen der 3. und 4. Klasse von der Jona Schule ent­wi­ckelten. Leicht­füßig, lebendig und geschmeidig bewegen sich die 22 Mäd­chen über die Bühne. Wie bei zwi­schen­mensch­li­chen Bezie­hungen im Alltag suchen sie Kon­takt zu Anderen oder halten Abstand. Duos und Trios finden sich, tanzen mit­ein­ander und ver­lieren sich wieder.

Bei „Jim Knopf und die wilden 19“ stehen die Figuren des Pup­pen­thea­ters von „Jim Knopf und der Loko­mo­tiv­führer“ Pate für die höl­zernen Bewe­gungen der Schüler der Jona Schule. Die reine Jungen-Tanzgruppe begibt sich nach der Cho­reo­gra­phie von Stefan Hahn und Alex B. mario­net­ten­haft auf eine Reise in die Drachenstadt.

Gemeinsam haben diese drei sehr unter­schied­li­chen Insze­nie­rungen, dass sie Tanz­pro­jekten ent­stammen, die im Unter­richt der Schulen ein­ge­bunden sind. Bis zu zwei Jahre haben die Kinder jede Woche zusammen getanzt.

Geför­dert durch: Han­se­stadt Stral­sund, Land Mecklenburg-Vorpommern, Talente Con­sul­ting, buda Steu­er­be­ra­tungs­ge­sell­schaft mbH