Suche

Service

Unterstützen Sie uns!

Perform[d]ance auf Facebook

Diese Internetseite ist für Mozilla Firefox und Safari optimiert.

Langes Tanzwochenende 25. bis 28. Juni 2015

Schul­tanz­tage / 3zehn
Don­nerstag 25. Juni 11 Uhr
Freitag 26. Juni 11 & 18 Uhr

3zehn / little pinks
Samstag, 27. Juni 20 Uhr
Sonntag, 28. Juni 18 Uhr

Detail­liertes Pro­gramm

mehr »

Atlantis

Insel­kinder ver­tanzen Insel­my­thos im Theater Putbus. Pre­miere des neuen Tanz­thea­ter­pro­jekts von Perform[d]ance und der Freien Schule Rügen ist am 5. Juni um 20 Uhr.

Eine sagen­um­wo­bene Insel­stadt mit einer mäch­tigen und hoch­ent­wi­ckelten Gesell­schaft: Der Fort­schritt erhebt sich über die Natur und vor lauter Hochmut ver­sinkt alles inner­halb eines Tages und einer Nacht in den Tiefen des Meeres. Jeder kennt ihn, den Mythos von Atlantis. Erst­mals bei Platon erwähnt und seither über Gene­ra­tionen wei­ter­ge­geben, zieht uns Atlantis bis heute in seinen Bann – das Schöne wie das Düs­tere der Sage. Nie­mand kann genau sagen, wie es aussah und was pas­sierte und doch tragen alle ihre eigenen Vor­stel­lungen und Fan­ta­sien von dieser geheim­nis­vollen Stadt in sich.

So beschäf­tigten sich auch die Kinder der Freien Schule Rügen im Rahmen des dies­jäh­rigen Tanz­thea­ter­pro­jektes mit der Magie von Atlantis, der Kraft des Meeres und dem Streben nach Fort­schritt. Sie suchten nach Par­al­lelen zu unserer heu­tigen Welt und erkun­deten die Bezie­hung von Wis­sen­schaft und Natur. Anders als in den Vor­jahren spielt die Musik beim dies­jäh­rigen Pro­jekt eine viel tra­gen­dere Rolle. Gemeinsam ent­wi­ckelten Cho­reo­gra­phin Dörte Bähr und der Ber­liner Mul­ti­in­stru­men­ta­list Johannes Bir­linger in den letzten Wochen ein­drucks­volle Stim­mungen und kraft­volle Szenen.

Zu erleben ist das Tanz­theater erst­malig am 5. Juni um 20 Uhr im Theater Putbus. Weitere Vor­stel­lungen: 10. Juni 2015 um 20 Uhr und 1. Juli 2015 um 11 Uhr (im Rahmen der Rügener Schul­thea­ter­tage)

Cho­reo­gra­phie: Dörte Bähr ::: Sound­de­sign & Live-Musik: Johannes Bir­linger ::: Bühne und Kos­tüme: Genija Leis ::: Licht­de­sign: Felix Grimm ::: Chor­lei­tung: Almut Bach ::: Mit­ar­beit: Nina-Vanessa Birkner ::: Klas­sen­leh­rerin: Grit Neit­mann ::: Betei­ligt sind die Schüler/innen zweier Lern­gruppen 4–6 der Freien Schule Rügen ::: Pro­duk­tion: Perform[d]ance :::

Ein Tanz­thea­ter­pro­jekt von Perform[d]ance und der Freien Schule Rügen in Koope­ra­tion mit dem Theater Putbus

Parkour am Circus

Perform[d]ance startet ab 20. April kos­ten­lose wöchent­liche Tanz & Parkour-Angebote in Putbus, Binz, Bergen, Sagard und Sassnitz

Senk­recht die Mauer hinauf, schwe­relos durch die Luft über Tische und Bänke. Spie­lend leicht über die Hecke und den Baum hin­auf­ge­klet­tert. Ein wag­hal­siger Sprung zurück und schnell wie der Wind geht es weiter über Stock und Stein. Eine Mischung aus Ver­steck­spiel und Hin­der­nis­lauf. Das ist Parkour! Bei dieser Art von Fort­be­we­gung geht es darum mit den Fähig­keiten des eigenen Kör­pers neue Wege durchs Gelände zu finden. Egal ob in der Stadt oder auf dem Land.

Gemeinsam mit Rüganer Kin­dern und Jugend­li­chen im Alter von 8 bis 13 Jahren will der Stral­sunder Verein Perform[d]ance mit Tanz und Akro­batik den öffent­li­chen Raum erobern. Zusammen mit Susanne Bur­mester vom Kunst­fest Rügen e.V. ent­stand bei den bereits gelän­de­er­probten Tanz­künst­lern im ver­gan­genen Jahr die Idee, am Put­busser Circus einen Parkour zu ver­an­stalten; eine Art Per­for­mance, wo man mit­läuft wie bei einer Füh­rung oder Wan­de­rung — mit­ge­staltet von Kin­dern. mehr »

Stayin’ alive

Ein Perform[d]ance-Projekt in Koope­ra­tion mit dem Insel e. V.
von Alex B und Franz Trie­be­n­ecker


Abfahren.
Ich würde so gerne abfahren.
Auch ankommen.
Aber zuerst abfahren.
Man muß abfahren um ankommen zu können.
Ankommen. Abfahren.
Ankommen und dann wieder abfahren.
Ich wäre so gern weg von hier.


Pre­miere: 17. Januar 2015 um 19:30 Uhr
Wei­tere Vor­stel­lungen: 21. Januar um 13 Uhr und 24. Januar um 16 Uhr

Alte Eisen­gie­ßerei, Fran­kenstr. 61, Stral­sund
Karten: 03831–667920

Geför­dert durch die EWE-Stiftung und den Land­kreis Vorpommern-Rügen.

escort bayan escort bayan ankara porno izle