Suche

Service

Unterstützen Sie uns!

Perform[d]ance auf Facebook

Diese Internetseite ist für Mozilla Firefox und Safari optimiert.

BABEL in der Zwischenauswahl für das Tanztreffen der Jugend

Vor knapp einem Jahr fei­erte die Insze­nie­rung »BABEL« von Stefan Hahn und Dajana Voß in der Stral­sunder Alten Eisen­gie­ßerei Pre­miere. Nun ist die Pro­duk­tion in der Vor­aus­wahl für das Tanz­treffen der Jugend, das Ende Sep­tember im Haus der Ber­liner Fest­spiele statt­findet. 11 Pro­duk­tionen haben es in die Zwi­schen­aus­wahl geschafft. Die Gruppe war bereits 2014 beim ersten Tanz­treffen der Jugend mit der Insze­nie­rung COMIX. Anläss­lich des Jury­be­suchs zeigt Perform[d]ance BABEL noch­mals am 12. Mai um 19:30 Uhr und am 13. Mai um 18 Uhr.

BABEL ergründet mit tän­ze­ri­schen Mit­teln den Mythos Baby­lons mit seinem Hochmut und der Dun­kel­heit. Inspi­ra­tion war dafür Robert Wil­sons Hör­spiel „Tower of Babel“, das in Frag­menten zu hören sein wird. Wil­sons Klang– und Sprach­ge­wirr dik­tiert Rhythmus und Ver­lauf der Begeg­nungen der Tän­ze­rInnen. Es stei­gert sich in trei­bende Cho­reo­gra­phien und asso­zia­tive Bewe­gungs­bilder, die Baby­lons Mythos und Facetten lebendig machen: Die Stadt der Knecht­schaft, der Ort des Turm­baus, die Stadt der Sünde, die Metro­pole der Sprach­ver­wir­rung, die Schau­bühne der Apo­ka­lypse… die Ver­sinn­bild­li­chung der in Wie­der­ho­lungen gefan­genen Geschichts­schrei­bung und der Kern unseres Mensch­seins. Düster, zärt­lich, kraft­voll, wider­stre­bend und pen­delnd zwi­schen mit– und gegen­ein­ander ent­spinnt sich ein dyna­mi­sches Bewe­gungs­ge­wirr. Tanz auf Sprache zu ent­wi­ckeln war für das Cho­reo­gra­phen­team eine inspi­rie­rende wie her­aus­for­dernde Auf­gabe und sie sind nun gespannt auf die Reak­tionen des Publikums.

Vor­stel­lungen:
12. Mai um 19:30 Uhr
13. Mai um 18 Uhr

Alte Eisen­gie­ßerei, Fran­kenstr. 61, 18439 Stral­sund
Karten: 03831–667920 / ticket@performdance.de

Cho­reo­gra­phie: Stefan Hahn, Dajana Voß
Aus­stat­tung: Annett
Licht­de­sign: Luigi Kovacs
Sound­de­sign: Chris­tian Malejka

Tanz: Claas Früch­te­nicht, Jette Hiel­scher, Sahar Hus­saini, Jakob Kart­heus, Swantje Klotz, Emily Krüger, Lola Marsen, Lara-Sophie Meisel, Jaros­lava Musiy­enko, Rike Scherf, Dajana Voß

Eine Perform[d]ance-Produktion — geför­dert durch das Minis­te­rium für Bil­dung, Wis­sen­schaft und Kultur M-V, den Land­kreis Vorpommern-Rügen, die Han­se­stadt Stral­sund und den Verein der Bun­des­tags­frak­tion DIE LINKE e. V.

_

wallah

»Ich schwöre bei Gott«
und bezeuge damit meine ehr­li­chen Absichten.

wallah ist die tän­ze­ri­sche Begeg­nung junger Men­schen unter­schied­lichster Her­kunft. Im Pro­ben­raum kreuzten sich die Wege von Jugend­li­chen aus Stral­sund, Syrien, Paläs­tina, Afgha­nistan, der Ukraine, dem Sudan und dem Iran. Sie haben sich in den ver­gan­genen Monaten auf­ein­ander ein­ge­lassen und sind ein­ge­taucht in einen gemein­samen inten­siven Gestal­tungs– und Dis­kus­si­ons­pro­zess. Nicht alle konnten den Weg bis zum Ende gehen.

mehr »

_

Vom Suchen & Finden

Ein Tanztheater-Projekt mit Schü­le­rinnen und Schü­lern der Freien Schule Rügen

Was bedeutet Heimat? Was ist Fremde? Ist Rügen meine Heimat? Wie fühlt sich Fremde an? Im Pro­zess des Suchen und Fin­dens haben sich kleine Geschichten, Anek­doten und Situa­tionen her­aus­kris­tal­li­siert, die die Kinder und das künst­le­ri­sche Team in tän­ze­ri­sche Bilder über­setzt haben, ohne sich dabei der Erzähl­struktur einer Geschichte von Anfang bis Ende zu bedienen. Aus den eigenen Erfah­rungen, Gedanken und Gefühlen der betei­ligten Tän­ze­rinnen und Tänzer ist etwas Per­sön­li­ches ent­standen, das den Zuschauer ein­lädt, die Kinder auf ihrer Ent­de­ckungs­reise zu begleiten und in das eigene Uni­versum zwi­schen Her­kunft und Zukunfts­wunschwelt ein­zu­tau­chen. mehr »

_

Kümmert euch! & Comix

Küm­mert euch! for­dern die Mäd­chen und Jungen der Jona Tanz­klassen. Sie sind auf einer Müll­halde gestrandet und beginnen die Aus­maße unserer gedan­ken­losen Weg­werf­kultur zu ver­stehen. Spielerisch-nachdenklich unter­su­chen sie den eigenen Umgang mit Müll.
Cho­reo­gra­phie: Dörte Bähr, Stefan Hahn
Tanz: Jona Tanz­klassen 3/4
Sound­de­sign: Wie­land Möller

Comix Pea­nuts. Helden. Super­helden! Comics begleiten unsere Kind­heit und Jugend, erzählen von Freund­schaft, von Liebe, vom Hel­dentum und natür­lich auch vom Schei­tern – und machen den Leser zum Kom­plizen des Zei­chen­stiftes. Aber kann man einen Comic tanzen?
Cho­reo­gra­phie: Stefan Hahn, Miriam Ruoff
Tanz: Junges Ensemble Perform[d]ance
mehr »

_